Terminvereinbarungen

Termine können Sie gerne per E-Mail oder telefonisch vereinbaren:


MUGGENTHALER ÄSTHETIK


Zum Kontaktformular

oder direkt per E-Mail an:
contact(at)muggenthaler.com

 

Klinik bei Gutach / Freiburg:

Tel.: +49 (0)7681 4949500

Landstraße 3, DE-79261 Gutach

 

Praxis in Basel:

Tel.: +41 (0)61 645 50 50

Blumenrain 12, CH-4051 Basel

 

x

◀ K O N T A K T

Nasenkorrektur Nasenoperation Nasenverschönerung Nasenbegradigung

Nasenkorrektur - Eine Vielzahl von Möglichkeiten: Größe, Stellung, Form, Höhe und Breite

NASENKORREKTUR

HARMONIE IM GESICHT

Vorbereitung

Entscheidend für den Behandlungserfolg und die Operation einer Nasenkorrektur ist die Phase der Erholung und Nachbehandlung, dafür sollte genügend Zeit eingeplant werden. Bis eine Woche nach dem Eingriff muss in den meisten Fällen ein deutlich sichtbarer Verband getragen werden. Anschließend werden für weitere fünf bis sieben Tage Pflasterstreifen aufgeklebt, die die Rückbildung der Schwellungen beschleunigen. Weitere vier Wochen ist es erforderlich, die Nase vor Stößen und äußeren Einwirkungen zu schützen. Sportliche Betätigungen sind daher nur eingeschränkt möglich.

Abhängig von ihrem Gesundheitszustand wird festgelegt, welche Voruntersuchungen (z.B. Blutuntersuchung oder ein EKG) notwendig sind. Beim Beratungsgespräch teilen wir Ihnen mit, welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen dürfen. Vermeiden Sie am Tag und auf jeden Fall am Abend vor der Operation Alkohol- und Nikotinkonsum.

Planung am Computer

Mit Hilfe der Computer-Simulation kann der Patient sehr anschaulich bereits im Voraus das Ergebnis der Nasenkorrektur sehen. Zusammen mit dem Patienten wird die Nasenform am Bildschirm analysiert und es werden mögliche Veränderungen simuliert und diskutiert.

Dies erleichtert die Entscheidung für eine Operation und gewährleistet eine größere Präzision bei der Durchführung der Behandlung.

Operativer Eingriff

Der Eingriff selbst dauert etwa 1 bis 2 Stunden und wird in Vollnarkose in Anwesenheit eines Facharztes für Anästhesie durchgeführt. Bei der Nasenkorrektur werden kleine Schnitte direkt hinter der Nasenöffnung angelegt, so dass später keine Narben zu sehen sind. Durch diese Schnitte ist es möglich, das knorpelige und knöcherne Nasengerüst darzustellen, worauf die notwendigen Korrekturen vorgenommen werden können. Das knöcherne Nasenbein wird ebenfalls häufig der neuen Form angepasst, was mit Schwellungen und Verfärbungen im Wangen- und Außenbereich einhergehen kann.Bei der Operation werden, wenn möglich, alle erforderlichen Veränderungen am Nasengerüst von innen durch die Nasenlöcher durchgeführt (geschlossene Methode). Daher sind später keine äußeren Narben sichtbar. Für umfangreiche Korrekturen im Bereich der Nasespitze ist ein kleiner Schnitt am Nasensteg nötig (offene Methode), der später so gut wie nicht sichtbar ist. Alle Schnitte in der Nase werden mit selbstauflösenden Fäden verschlossen, die eine spätere Entfernung überflüssig machen. Am Ende des Eingriffes wird ein spezieller Verband angelegt und eines Nasentamponade eingeführt.

Nachbehandlung

Damit  Schwellungen auf ein Minimum reduziert werden, erfolgt unmittelbar nach der Operation die Kühlung der Augen- und Wangenregion. Schmerzen sind nicht zu erwarten. In den meisten Fällen wird die Nasentamponade wenige Stunden nach der Operation entfernt, so dass die ungehinderte Atmung durch die Nase gewährleistet ist. Am Tag nach der Operation wird die Nase von innen gesäubert. Um das Lösen der Blutkruste zu beschleunigen, wird eine Heilsalbe aufgetragen. Nach einer Woche wird der Nasenverband  entfernt und durch Hautpflasterstreifen ersetzt, die für weitere fünf bis sieben Tage getragen werden sollten. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sieht die Nase völlig unauffällig aus. Allerdings benötigt die Heilung der knöchernen Veränderung etwa weitere vier Wochen. In dieser Zeit ist eine besondere Schonung wichtig. Die vollständige Abheilung aller Wunden und das Abklingen der restlichen Schwellungen benötigt allerdings einen längeren Zeitraum. Erst nach etwa sechs Monaten wird die Nasen als völlig natürlich empfunden und hat dann ihre endgültige Form erlangt.

Fakten

Operation
1 bis 2 Stunden unter Vollnarkose

Klinikaufenthalt
Eine Übernachtung oder ambulant

Nachbehandlung
Kühlung, Verbandwechsel nach 7 Tagen, Entfernen der letzten Pflaster nach 10 bis 14 Tagen

Gesellschaftsfähig
nach 10 bis 14 Tagen

Seltene Komplikationen
Sichtbare und spürbare Unebenheiten, die nicht von selbst zurückgehen, machen ggf. eine Injektion oder eine sehr begrenzte Nachkorrektur erforderlich

Die häufigsten Fragen und Antworten finden Sie hier!

Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie einen Beratungstermin wünschen können Sie direkt über unser Kontaktformular einen Termin vereinbaren.

Hier gehts zum Kontaktformular!

Sie erreichen uns auch unter folgenden Telefonnummern:

Für den ersten Kontakt:

Muggenthaler Ästhetik - Gutach / Freiburg:
Tel.: +49 (0)7681 4949500
Landstraße 3 D-79261 Gutach

Basel:
Tel.: +41 (0)61 645 50 50
Blumenrain 12 CH-4051 Basel